Wir suchen potentielle Fischereiaufseher

 

Wir haben einen neuen See und die Mehrzahl der Mitglieder erwartet gespannt dessen Freigabe zur Befischung. Dennoch darf nicht unbeachtet bleiben, dass eine große Anzahl neuer Aufgaben auf uns zu kommt. Neben dem Ausbau von Angelstellen, Zäunen, Wegen und Schutzzonen, gilt es ebenfalls die Fischereiaufsicht zu verstärken.

 

Wer dabei gern mithelfen möchte, kann sich bei Fischi oder Marcus (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) in Erfurt melden.  

In diesem Sinne sind vor zusätzlich Mitglieder gefragt, die sich zukünftig vorstellen können, unsere Fischereiaufsicht zu verstärken.

Leider lässt sich nicht mit Bestimmtheit sagen, wann sich die vier zuständigen Unteren Fischereibehörden auf einen gemeinsamen Termin zur Durchführung eines Fortbildungslehrganges zum Staatlichen Berufenen Fischereiaufseher einigen werden. Dennoch versucht der Vorstand den Prozess zeitnah abzuschließen bzw. weiter voranzutreiben.

  

  

  

  

  

Der FSA-Lehrgang dauert in der Regel einen Samstag- oder Sonntagvormittag und endet in einer kurzen Abfrage des Erlernten. Eine besondere Hürde stellt er jedoch nicht dar. Zum Fischereiaufseher kann sich ausbilden lassen, wer ein eintragsfreies Führungszeugnis hat, volljährig ist und einen staatlichen Fischereischein besitzt. Bitte meldet Euch beim Vorstandsmitglied eures Vertrauens, sofern Ihr Euch vorstellen könnt als Fischereiaufseher mitzuwirken.